BDVT: Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching

Coaching-Verbände & Netzwerke

Moderator: Christopher Rauen

Antworten
David Ebermann
Senior User
Beiträge: 241
Registriert: 24. Mär 2014, 11:45

BDVT: Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching

Beitrag von David Ebermann » 19. Feb 2015, 14:33

Neuauflage: BDVT schreibt Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching aus
[Quelle Coaching-Report: http://www.coaching-report.de/news/deta ... g-aus.html]

Der vom BDVT vergebene Internationale Deutsche Trainings-Preis erfährt eine Neuauflage und wird fortan durch den Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching ersetzt. Hiermit will der Verband aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen Rechnung tragen. Der Preis wurde nun erstmals ausgeschrieben.

Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches e.V. (BDVT) entschied sich für eine Umgestaltung seines seit 1992 regelmäßig vergebenen Internationalen Deutschen Trainings-Preises. Als Neuauflage rief der Verband nun den Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching ins Leben. Mit dem 2015 erstmals ausgeschriebenen Preis wolle man „aktuelle Entwicklungen bei den politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Trends in der Weiterbildung und dem Bereich des lebenslangen Lernens“ aufgreifen und den Blick hierbei sowohl auf die nationale als auch europäische Ebene richten, so BDVT-Vizepräsidentin Jutta Timmermanns.

Mit dem Preis sollen herausragende Aus- und Weiterbildungs- sowie individuelle und organisationale Entwicklungs- und Bildungsprozesse ausgezeichnet werden, heißt es in der Ausschreibung. Bewertet werden demnach ausschließlich bereits erfolgreich durchgeführte Maßnahmen. Als Einreichende sind zugelassen:

- Trainer, Berater und Coaches als Ausführende
- Auftraggeber, wenn die Ausführenden bei der Finalrunde anwesend sind
- Ausführende und Auftraggeber gemeinsam

Der Preis wird in vier Kategorien vergeben:

- Kleinunternehmen (bis 50 Mitarbeiter)
- mittlere Unternehmen (51 bis 250 Mitarbeiter)
- Großunternehmen und Konzerne (mehr als 250 Mitarbeiter)
- Non-Profit-Organisationen und öffentliche Einrichtungen

Bewerbungen nimmt der Verband bis zum 30.04.2015 entgegen. In einer ersten Runde werden die eingereichten Konzepte anhand festgelegter Kriterien und eines Punktesystems von einer Jury bewertet. Erfolgreiche Teilnehmer „überzeugen durch didaktische Qualität, vollständige und genaue Dokumentation sowie tatsächlich vorliegende Ergebnisse, die die Wirkung zum Zeitpunkt der Einreichung nachweisen“, erklärt Timmermanns. Die Entscheidung fällt in einer Finalrunde. 20 Kandidaten erhalten die Gelegenheit, sich und ihr Konzept im Rahmen der Personalmesse „Zukunft Personal“ (15.–17.09.2015, Köln) an einem selbstgestalteten Stand auf der BDVT-Messefläche sowie in einem „Finalisten Slam“ vor Publikum zu präsentieren. Die Teilnahme an Vor- und Finalrunde ist kostenpflichtig. (de)

Informationen:
http://www.bdvt.de/europaeischer-preis- ... d-coaching

David Ebermann
Senior User
Beiträge: 241
Registriert: 24. Mär 2014, 11:45

Re: BDVT: Europäischer Preis für Training, Beratung und Coac

Beitrag von David Ebermann » 22. Sep 2015, 10:12

BDVT-Preis: Zusammenspiel aus Coaching, Beratung und Training gefragt
[Quelle: http://www.coaching-report.de/news/deta ... fragt.html]

Der BDVT verlieh erstmals seinen Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching. Eine Erkenntnis des Verbands: Konzepte, die Coaching, Beratung und Training miteinander kombinieren, liegen im Trend.

Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches e.V. (BDVT) führte im Rahmen der Messe „Zukunft Personal“ in Köln am 15.09.2015 erstmals die Finalrunde zu seinem Anfang des Jahres ins Leben gerufenen Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching durch. Bereits im Vorfeld des Finales kam die Jury auf Basis der eingereichten Konzepte zu der Schlussfolgerung, Mischangebote aus verschiedenen Beratungsformaten würden aktuell verstärkt nachgefragt. Unternehmen würden „das Zusammenspiel der verschiedenen Bereiche Coaching, Beratung und Training geradezu verlangen und auf interdisziplinäre Zusammenarbeit bauen“, so eine Mitteilung des Verbands.

Der Preis wurde in vier Kategorien (jeweils in Gold, Silber und Bronze) vergeben, basierend auf den Bewertungen der Final-Jury, der unter anderem Jürgen Bache, 1. Vorsitzender der International Coach Federation Deutschland (ICF-D), angehörte, sowie des Messe-Publikums. Die Gewinner-Konzepte (Gold) sind überwiegend den Bereichen Training und Beratung zuzuordnen.

Preis erneut ausgeschrieben
Für das kommende Jahr wurde der Preis bereits erneut ausgeschrieben. Konzepteinreichungen nimmt der BDVT bis zum 15. Mai 2016 entgegen. Die Teilnahme an Vor- und Finalrunde ist kostenpflichtig. Das Finale findet erneut auf der „Zukunft Personal“ statt.

Mit dem Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching entschied sich der BDVT für eine Neuauflage des von dem Verband seit 1992 regelmäßig vergebenen Internationalen Deutschen Trainings-Preises. Mit dem Preis sollen herausragende, praxiserprobte Aus- und Weiterbildungs- sowie individuelle und organisationale Entwicklungs- und Bildungsprozesse ausgezeichnet werden. (de)

Informationen:
http://www.bdvt.de/verband/europaeischer-preis

David Ebermann
Senior User
Beiträge: 241
Registriert: 24. Mär 2014, 11:45

Re: BDVT: Europäischer Preis für Training, Beratung und Coac

Beitrag von David Ebermann » 1. Nov 2016, 17:05

Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching: agile Konzepte gefordert
[Quelle Coaching-Report: https://www.coaching-report.de/news/det ... rdert.html]

Im Oktober verlieh der BDVT den Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching. Auf Basis der Einsendungen kam der Verband zu der Erkenntnis, dass in der betrieblichen Weiterbildung zunehmend agile Konzepte gefragt seien, die Coaching, Beratung und Training miteinander kombinieren. Ein Schluss der bereits im Vorjahr in ähnlicher Form gezogen wurde.

17 Finalisten traten am 19.10.2016 im Rahmen der Kölner Messe „Zukunft Personal“ zur Finalrunde des diesjährigen Europäischen Preises für Training, Beratung und Coaching an, der jährlich vom Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches e.V. (BDVT) vergeben wird. Ausgezeichnet wurden bereits durchgeführte Projekte. Jury und Publikum ermittelten fünf Erst- sowie jeweils sechs Zweit- und Drittplatzierte in drei Kategorien: (1) Kleinunternehmen, (2) Großunternehmen und Konzerne sowie (3) Non-Profit-Organisationen und öffentliche Einrichtungen. Allen Finalisten sei es durch den gezielten Einsatz von Training, Beratung und Coaching gelungen, „den Ertrag und Erfolg sowohl für die auftraggebenden Unternehmen wie auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachweislich deutlich zu steigern“, resümierte BDVT-Präsident Stephan Gingter bereits zur Eröffnung der finalen Präsentationsrunde.

Aus Sicht des BDVT, der sich selbst als Berufsverband für mehrere Beratungsformate versteht, bestätigte sich ein Trend, den die Verantwortlichen schon im Zuge des letztjährigen Wettbewerbs feststellten. Im Weiterbildungsbereich seien zunehmend Maßnahmen gefordert, die verschiedene Beratungsformate miteinander kombinieren. Zudem hob Jurychef Stefan Häseli, für das Ressort Wirtschaft zuständiger Vizepräsident des BDVT, ein flexibles Vorgehen in der Beratung als wichtige Anforderung hervor: „Wer seine Auftraggebenden erfolgreich macht, steigt auf mehreren Dimensionen in die Aufgabenstellung ein und kombiniert Training, Beratung und Coaching mit digitaler Technologie zu individuellen, komplexen Konzepten, die im Projektverlauf agil an die Realität angepasst werden.“ (de)

Informationen:
http://www.bdvt.de/verband/europaeischer-preis

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast